Ein starkes Collagengerüst als Voraussetzung für straffe Haut

Mit feinen Nädelchen werden collagene und elasthine Hautgerüste provoziert. Diese Impulse reizen die Erneuerungskräfte und zielen auf die tiefen Hautschichten ab. Diese sogenannten Minikanäle sorgen für eine verbesserte Aufnahme und eine komplette Erneuerung der Haut.

 

Das Wirkprinzip beruht auf einer im wahrsten Sinne des Wortes bestechenden Idee: Angeregt durch winzige feine Nadelstiche wird die Haut zur Bildung neuen Kollagens und Elastins, die maßgeblich für die Straffheit unserer Haut verantwortlich sind, angeregt. Zusätzlich kommt es zu einer Verbesserung der lokalen Blutversorgung, einer Glättung feiner Falten und Verbesserung des Porenbildes.

 

Das Microneedling ist ein kosmetisches oder dermatologisches Verfahren, bei der die Haut gezielt mit dem Dermaroller® durch mikrofeine Nadeln penetriert wird. Im Jahr 2006 wurde erstmals in einer Blindstudie von den Ärzten Dr. M. Schwarz und Laaff der zweifelsfreie Nachweis erbracht, dass der Dermaroller® die Haut zur Regeneration neuer Gewebszellen, vornehmlich neuer Collagen- und Elastinfasern stimuliert.
(Quelle: http://de.pluspedia.org/wiki/Microneedling)

 

Anwendungsbereiche:

  • Falten
  • Fältchen
  • Pigmentflecken
  • Vernarbungen
  • Vergrößerte Poren
  • Unebenheiten der Haut